In großen Größen kann man nicht jeden Trend mitmachen? Abgesehen von Minirock und bauchreifen Oberteilen, sehen wir das anders. Also fast jeder Trend kann auch im Bereich Plus Size umgesetzt werden. Auf das “WIE” kommt es an.

FARBEN

Diese Saison ist für jeden Farbtyp garantiert die richtige Farbpalette verfügbar. Waren die letzten Saisonen eher von Zurückhaltung geprägt, sprühen die Farben vor Frische und Kraft. Mehr zum Thema “Farben” finden Sie in unserem Teil1.

 

MUSTER

Frische Prints, klassiche Grafikmuster, Mille Fleur & Streifen in einer unglaublichen Vielfalt stehen auf dem Programm. Zum Trendthema “Wording”, gesellen sich “Comic” und “Grafitti” . Schön, wenn wir wieder mit einem Augenzwinkern durch das Leben spazieren können. Und bitte keine Sorge: es gibt ausreichend lässige Styles, die ohne Muster auskommen 😉

Unser Tipp für große Größen: Muster “schlucken” so manche Falte, Delle, Rolle 😉

 

Von links nach rechts: Wording / Paisley / Mille Fleur /Grafitti

DETAILS

Die Mode wird wieder etwas verspielter. Ein Cut-Out da, eine Schleife dort. Etwas Strass oder Fransen, eine Stickerei oder Spitze, eine Ziernaht da oder eine Rüsche dort. Die Details bringen Frische in die neuen Looks.

 

Von links nach rechts: Cut Out / Spitze / Schleife /Rüsche

DENIM

Jeans wird in dieser Saison wieder besonderes Augenmerk geschenkt. Ob elastisch aus Viskosestretch,  oder aus federleichtem Tencel. Jeans sind aus der Große-Größen-Mode einfach nicht wegzudenken. Dabei sprechen wir in diesem Jahr nicht

TIPP für große Größen

Muster sind kleine Helferleins, die so manche Delle, Falte, Rolle optisch wegzaubern können.
Die feinen Details machen die Modelle zum “Hingucker” und lenken von so mancher “Problemzone” ab.
Die diesjährigen Trends sind gerade in den Konfektionsgrößen 44-56 sehr gut umzusetzen.
Die Farbvielfalt ist unglaublich und wir verweisen nochmals auf den Beitrag zum Thema “Farben”

Wir tragen große Größen

 

Gefällt Ihnen der Beitrag?

Auf Facebook teilen
Auf Whatsapp teilen